Cybermobbing, was will eine Person erreichen?

Es ist schon interessant, es gibt Leute die melden sich an, bestimmt unter falschen Namen bei „wer-kennt-wen.de “ (zuletzt ein Kai Ricke), geben sich aus mich und meine ExFrau zu kennen,  auf Rückfragen nennen mir einge Details und stellen mir eine Frage, ich antworte dann mit einer Antwort, die eh jeder weis und dann kommt solch eine Antwort:

[Orginalzitat]
„soll ich dir was sagen! es geschiet euch beiden
recht…..weil ihr 2 echt nicht geht….es gibt genug
menschen die nicht gut auf euch zu sprechen
sind,alleine im vkm ! ich habt über einige blödes zeug
geredet…..gott sei dank!“
[Zitatende]

Danach hat sich der Absender wieder gelöscht. So ganz neben bei, ich weis genau wer dahinter steckt! Obwohl ich niemanden sage wer es ist, wissen es denoch die meisten auch!

Mit mir kann man sachlich über alles reden – nur wenn es unsachlich wird, dann reagiere ich nicht mehr!

Angefangen hat das ganze, als diese Person mir vorgehalten hat, ich würde Dummes Zeug über ihn reden, hauptsächlich auf der Plattform „Handicap-Love“. Was habe ich davon? Wenn ich das machen würde, würde ich mir selber ins eigene Fleisch schneiden, denn dann würde mir niemanden mehr vertrauen. Weil es gibt immer noch Leute die den Schwachsinn nicht glauben und bei mir nachfragen, ob die Behauptung stimmt.

OK ich habe mit einer gemeinsamen Bekannten über diese Person geredet, aber mehr nicht. Auch wenn alles die Bekannte schon wusste, bin da inzwischen auch vorsichtiger geworden .

Erstaunlich ist, dass diese Person nur alte Kammellen auftischt, die eigentlich schon längst verjährt sind.

Diese Person weis wohl nicht, das Cybermobbing ein Straftatbestand ist, und bei begündetem Verdacht der PC von der Kripo beschlagnammt werden kann, die Wohnung durchsucht wird, durch die IP Adressen man genau herausfinden kann wer zu einer bestimmten Zeit eine bestimmte Plattform besucht hat (Aber keine Angst – Daten werden nur auf richterlichen Beschluss herausgegeben)

Immer gut wenn man Leute kennt die bei der Kripo oder Staatsanwalt arbeiten und mit denen per „DU“ ist.

Also Junge hör auf mit den Spielchen – mich kannst Du damit nicht beunruhigen – und noch etwas außer einer offenen Sache, was notariell aber geregelt ist – ist die Akte ExFrau für mich abgeschlossen!

Ebenso nützt es auch nichts, gegenüber der DRV (ehem. BfA) mich anzuschwärzen, ich wäre zu unrecht EU-Rentner, bisher haben alle Überprüfungen der DRV das Gegenteil bewiesen! Auch wenn ich zu Recht EU-Rentner bin, geht es mir seit meiner Trennung, abgeschlossenen Scheidung und das ich nicht mehr arbeite richtig gut!
Vielleicht gerade deshalb! -> Aber das ist bei der Bewertung für eine EU-Rente nicht relevant.

Entschuldigt, ich muss halt zwischendurch den Frust ablassen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.