Münchner Stadion in Regebogenfarben ist das politisch?

Münchner Stadion in Regenbogenfarben beleuchtet

Vorweg, auch ich unterstütze die inzwischen europaweite Kampagne gegen Ungarns Homophobie.
Aber gerade wäre die Beleuchtung des Münchner Fußballstadion ein politisches Zeichen gegen eine Nation. Da das Stadion nur bei dem einen EM-Spiel am 23. Juni 2021 gegen Ungarn leuchten soll. Auch der Münchner Stadtrat hat dies aus diesem Grund bei der UEFA beantragt.

Dagegen fand ich die Regenbogenfarbene-Kapitänsbinde von Manuel Neuer ein reines Zeichen der Solidarität gegen Homophobie und für die sexuelle Selbstbestimmung.

Aber durch diese Aktion hat der Stadtrat München in wenigen Tagen es geschafft, das in ganz Europa dieses wichtige Thema diskutiert wird, sogar die EU aktiv wurde, vielleicht auch gerade wegen der Weigerung der UEFA. Weil sonst wären sicher nur schöne Bilder vom Münchner Stadion verbreitet worden, und morgen wäre alles vergessen.

Ich selbst bin überzeugt Heterosexuell, und ich könnte es mir nie vorstellen eine sexuelle Beziehung bzw. Aktivitäten mit einem Mann einzugehen, aber auch das gehört zu sexuellen Selbstbestimmung. Ich würde mich aber deshalb nicht mehr als „Normal“ bezeichnen, da auch Schwul, Lesbisch, Bi etc. Normal sein sollte.

Auf jeden Fall, haben die Münchener es geschafft, eine Allianz zu schaffen, so trägt das Münchener Stadion heute den Namen zurecht.